Jetzt noch fürs Ambrosianum bewerben!

Du weißt noch nicht, wie es direkt nach dem Abitur weitergehen soll? Dann ist das Ambrosianum genau das Richtige für dich – du kannst schon im September bei uns beginnen und dein Orientierungjahr oder Sprachenjahr starten, direkt hier in der pulsierenden Unistadt Tübingen. Entscheide selbst, welches der Programme du wählst und ob du ein halbes oder gleich ein ganzes Jahr bei uns bleiben willst. Erlebe das Ambrosianum mit seinem vielfältigen Angebot zur Bildung, Studienorientierung und Persönlichkeitsbildung. Wohne das erste Mal in einer eigenen WG mit anderen jungen Menschen und gehe den ersten Schritt in Richtung Studium und künftigem Beruf.

Es gibt noch freie Plätze, für das College wie für das Sprachenjahr, für die Bewerbungen noch bis zum Montag, 15. Juli 2024 möglich sind. Bei allen Fragen rund um das Programm und die Bewerbung darfst du dich gerne direkt an uns wenden.

Hier geht’s direkt zu den Bewerbungsinfos für das Ambrosianum College und für das Ambrosianum Sprachenjahr.

College-Jahresthema 2024/25: Zwischen Kondo und Chaos – wie Ordnungen das Leben beeinflussen

Das neue Jahresthema des Ambrosianum College steht fest und lautet “Zwischen Kondo und Chaos. Wie Ordnungen das Leben beeinflussen”. Der Umschlag von Ordnung in Chaos und umgekehrt scheint ein Prinzip der Dynamik der Wirklichkeit zu sein. Wenn die Rede von der “Zeitenwende” (Olaf Scholz) zutrifft, befinden wir uns gerade in einer Phase des Übergangs, in der sich manche Ordnungen auflösen, einem gewissen Chaos Platz machen, um wieder auf neue Ordnungen zuzusteuern. Das ist für das Ambrosianum Anlass, den Phänomenen Chaos und Ordnung wieder aus ganz unterschiedlichen Perspektiven nachzugehen. Vom Ordnungscoach bis zur Chaostheorie wird es ein buntes Potpourri an Themen werden.

Mit dem Wintersemester 2024/25 beginnt dazu wieder ein eigener Seminarkurs, in dem Wissenschaftler/innen aus unterschiedlichsten Disziplinen Impulse zur Beschäftigung mit dem Jahresthema geben. Die Vorträge im Rahmen des Seminarkurses sind öffentlich. Zu gegebener Zeit mehr Informationen dazu an dieser Stelle.

Aktionswoche zur Studienorientierung

Bei der Online-Aktionswoche zur Studienorientierung (13. – 17. Mai 2024) der Universität Tübingen könnt Ihr auch die Orientierungszeit und das Studium Generale am Ambrosianum College kennenlernen. In einem Onlinemeeting stellen wir unser Programm mit den Elementen Bildung, Orientierung, Gemeinschaft und Spiritualität vor. Wir beantworten individuelle Fragen und geben Informationen zur Bewerbung.

Dienstag, 14. Mai 2024, 16.00 – 17.00 Uhr
https://drs.webex.com/drs/j.php?MTID=mcae68ef07896f715d898a7c93b3ab9c5
Kenncode: AXpDhpgR236

Studienfahrt nach Rom

Ein Höhepunkt des Ambrosianum-Kursjahres ist sicher die Studienfahrt nach Rom, die gerade hinter uns liegt. Viele Wege führten für uns durch die ewige Stadt, viele Perspektiven auf Geschichte, Kunst, Religion, Kultur, Kulinarik und das gegenwärtige Leben in Rom wurden gewonnen.

Dinner zum Abschluss des College-Kurses

Mit einem festlichen Dinner feierten wir den Abschluss des diesjährigen College-Kurses und die Zwischenprüfungen des Sprachenjahres. Die Kollegiat:innen nahmen ihre Zeugnisse und Zertifikate entgegen. Dazu war auch Dr. Michael Herrmann, der akademische Leiter des Tübinger Zentrums für Wissenschaftskulturen, ans Ambrosianum gekommen. Das Forum ist der Kooperationspartner des Ambrosianums an der Universität Tübingen. Das festliche Dinner war von den Kollegiat:innen im Rahmen ihres Kochprojektes zuvor eigenständig vorbereitet worden. In den Wochen vor dem Dinner war einiges los am Ambrosianum. Die Kollegiat:innen präsentierten ihre Jahresarbeiten, die Sprachenjahrler:innen freuten sich über bestandene Prüfungen in Hebräisch und Bibelgriechisch und ein gemeinsamer Knigge-Kurs schuf beste Voraussetzungen, das festliche Dinner ohne Pannen zu überstehen. Die Stimmung war gut, sodass noch bis tief in Nacht gefeiert wurde.

Ambros-Ausflug zwischen Rottenburg und Tübingen

Am 11.12. machte sich der diesjährige Ambros-Kurs nach Rottenburg am Neckar auf. Dort wurden wir sehr sachkundig durch den Gedenkort für den Bekennerbischof Sproll geführt. Anschließend stellte uns Domorganist Georg Oberauer die Orgel im Dom St. Martin vor – ein beeindruckendes Instrument mit über 5.000 Pfeifen und der Dom wurde besichtigt. Mit dem Bus ging es weiter nach Wurmlingen und dann zu Fuß über die Wurmlinger Kapelle und den Spitzberg nach Tübingen. Wunderbare Ausblicke auf windzerrissene Wolkenformationen und die Schwäbische Alb und den Schwarzwald entlohnten den Aufstieg.

Das Muesum der Universität im Schloss Hohentübingen war unser nächstes Ziel. Dort konnten wir einige Highlights bei einer Führung besichtigen: die 40.000 Jahre alte Steinzeitkunst aus der Vogelherdhöhle, älteste Schriftzeugnisse aus Mesopotamien und eine ägyptische Opfergrabkammer aus Giseh. Den Abschluss des schönen Ausflugstags bildete ein leckeres Abendessen im Traditionslokal Neckarmüller direkt am Neckar.

Ambros-Talk mit Chris Kühn, MdB

Dieser Tage war der Bundestagsabgeordnete  und parlamentarische Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Chris Kühn (Bündnis 90/Die Grünen) zu Gast im Ambrosianum in Tübingen. Er sprach im Rahmen der Reihe „Talk im Vestibül“ zum Jahresthema des Orientierungsjahres über „fragile Zukunftserwartungen“. Trotz vieler sich überlagernder Krisen entdecke er dennoch auch Hoffnungszeichen, so Kühn,  z. B. die jüngst abgeschlossenen internationale Vereinbarungen im Bereich Klima-, Meeres- und Artenschutz. Viele Studierende schätzten die Gelegenheit, einem Berufspolitiker und Abgeordnete einmal direkt und in einem sehr persönlichen Rahmen begegnen zu können.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation des Alumnivereins Amici Ambrosiani e. V. und des Ambrosianums organisiert und veranstaltet.

Raus aus der Komfortzone!

“Raus aus der Komfortzone!” – das war die Anforderung an den Ambros-Kurs beim erlebnispädagogischen Wochenende. Wie weit der oder die Einzelne dabei gehen wollte, war recht unterschiedlich.

Weiterlesen

Einführungstage mit dem neuen Kurs

Mit dem baden-württembergischen Schuljahresbeginn starteten auch die neuen Kurse am Ambrosianum. Dabei stand das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt. Bei einer Stocherkahnfahrt und einer Stadtführung gab es viel Möglichkeit zum Gespräch. Zugleich konnten die Neu-Ambrosianer:innen aber auch die schöne Stadt Tübingen aus verschiedenen Perspektiven betrachten – historisch und ganz aktuell. Selbstverständlich fanden auch schon erste Kurse statt. Die Kursteilnehmer des Sprachenjahres schnupperten in die Fächer Latein, Griechisch und Hebräisch. Die Kollegiat:innen befassten sich ein erstes Mal mit dem Jahresthema. Und auch ein erstes Blockseminar stand diese Woche für alle auf dem Programm – ready.study.go – erfolgreich ins Studium. Das Semester kann also kommen!

Wir freuen uns auf die Zeit mit den “Neuen”!

Weiter geht’s – Ende des Kursjahrs am Ambrosianum

Mit der Abschlussfeier haben wir das Kursjahr am Ambrosianum beendet. Die Ambrosianerinnen und Ambrosianer konnten ihre Zeugnisse und Zertifikate entgegen nehmen und gemeinsam auf ein erfolgreiches und vielfältiges Jahr zurückblicken. Jetzt stehen die nächsten Schritte in Richtung Studium an, für das unsere Absolvent:innen bestens vorbereitet sind.